zum Inhalt springen


Offener Brief an Kunden der EPPLE Druckfarben AG - 7.1.2016

Kein Schaden durch Metallpartikel in Druckfarben der EPPLE Druckfarben AG

Sehr geehrte Damen und Herren,

in der aktuellen Ausgabe des Fachmagazins „Deutscher Drucker“ findet sich ein Artikel zu mutmaßlichen Verunreinigungen in Produkten der Epple Druckfarben AG. Darin werden Annahmen aus vorläufigen Gutachten als Beleg dafür gewertet, dass unser Haus Kunden seit Jahren mit angeblich verunreinigten Offsetfarben versorgt habe, die zu Schäden an Druckmaschinen geführt hätten. Dem widersprechen wir ausdrücklich.

Die Epple Druckfarben AG ist als Qualitätshersteller bekannt und im Markt etabliert. Darauf sind wir stolz! Unsere Offsetfarben sind in allen Belangen marktkonform. Auch dem Qualitätsvergleich mit den Produkten sämtlicher Wettbewerber können wir jederzeit gerecht werden. Dies betrifft insbesondere den im obengenannten Artikel thematisierten Kugelabrieb.

Sie kennen uns als langjährigen und vertrauenswürdigen Partner. Bei eventuellen Rückmeldungen oder Reklamationen suchen wir im beiderseitigen Interesse stets nach einer einvernehmlichen und von beiden Seiten akzeptierten Lösung. Dies war in der Vergangenheit so und wird sich in unserer künftigen Kunden-Lieferanten-Beziehung auch nicht ändern.

Wir haben den aufgeführten Streitfall zum Anlass genommen, unsere Druckfarben nochmals einer intensiven Überprüfung durch externe neutrale Experten zu unterziehen.

Das eindeutige Ergebnis dieser Untersuchungen ist, dass die Epple-Druckfarben den auch von Ihnen gewohnten hohen Qualitätsstandards unseres Hauses genügen und es sich nach unserem Kenntnisstand bei den im Streitfall beschriebenen Effekten nicht um ein durch Epple-Druckfarben verursachtes Problem handelt. Aus diesem Grund scheuen wir auch eine gerichtliche Auseinandersetzung nicht und gehen davon aus, dass das Gerichtsverfahren im Sinne der Epple Druckfarben AG entschieden werden wird.

Den obengenannten Artikel finden Sie auf print.de, der online-Ausgabe des Deutschen Druckers: www.print.de/News/Weitere-News/Metallpartikel-in-Offsetfarben-Kleine-Ursache-grosse-Probleme_3798.

Bei Rückfragen können Sie Ihren Ansprechpartner in unserem Haus jederzeit kontaktieren, gerne stehen wir Ihnen auch persönlich für ein Gespräch zur Verfügung.

Vielen Dank für Ihr Vertrauen und alles Gute für das noch junge Jahr 2016.

Mit freundlichen Grüßen

E P P L E
Druckfarben AG

 

Offenen Brief an unsere Kunden als PDF herunterladen ->